In drei Schritten zu einer effektiven Wartung mit Getriebeöl

Ein effektives Öl-Wartungsprogramm steigert die Produktivität und die Umsätze

Die erste mathematische Gleichung, die viele von uns lernen, ist, dass 1 + 1 = 2 ist. Auch wenn das logisch und unkompliziert erscheint, so werden hierfür jedoch über 300 Seiten komplexer mathematischer Summen benötigt, um dies zu beweisen. Dies ist nur eine von vielen vermeintlich einfachen Aufgaben, die in Wirklichkeit täuschend komplex sind. Das Gleiche gilt für den Getriebeölwechsel in Ihren Anlagen, erklärt Mark Burnett, Vizepräsident der Innovationsplattform für Schmierstoffe und Kraftstoffadditive bei NCH Europe.

Getriebeöl gilt als Grundpfeiler für Industriefertigungsmaschinen. Ohne effektives Getriebeöl, sind Anlagen aufgrund von schlechter Schmierung einem erhöhten Stillstandsrisiko ausgesetzt. Dies führt zu teuren Reparaturen und Ersatzteilen mit Produktionsverlusten, was zusätzlich Kosten verursacht.

Ungeplante Ausfallzeiten sind eindeutig nicht erwünscht und zu allem Übel wirkt sich die aktuelle Wirtschaftslage in ganz Europa zusätzlich darauf aus. Eine jüngst veröffentlichte Analyse über europäische Industriemärkte zeigt, dass die Produktion neun Prozent unter dem liegt, wo sie vor der Rezession lag. Während einige Bereiche, wie Maschinen und Anlagen, von einer positiven durchschnittlichen jährlichen Wachstumsrate (CAGR) profitieren, erfährt man in Bereichen, wie im Bergbau oder in der Metallbearbeitung negative Wachstumsraten. Europäische Unternehmen befinden sich nun in der Position, in der es für sie unerlässlich ist, Ausfallzeiten zu vermeiden.

Der Vorgang der Schmierung von Getrieben ist jedoch nicht so unkompliziert, wie der einfache Kauf eines effektiven Getriebeöls und dieses in das System füllen. Bei unsachgemäßer Anwendung, ist die Gefahr, dass das Öl kontaminiert wird, möglicherweise in nur wenigen Stunden und kann somit die Wirksamkeit beeinträchtigen. Dies würde zu erhöhtem Energieverbrauch und höheren Betriebstemperaturen führen, was i.d.R. wiederum zu einer Reduzierung der Öllebensdauer führt.

Dieser Teufelskreis des Flüssigkeitsersatzes wird mit der Zeit sehr teuer und ist ökologisch oder finanziell nicht nachhaltig. Glücklicherweise muss dieser Vorgang, trotzdem er mehr als nur das Nachfüllen der Anlagen umfasst, nicht anstrengend sein. Durch das Befolgen eines Drei-Schritte-Vorgangs, kann ein effektives Öl-Wartungsprogramm ganz einfach sein.

Guter Zeitpunkt für einen Wechsel

Der erste Schritt, um sicherzustellen, dass der Getriebeölwechsel effektiv durchgeführt wird, liegt darin, den besten Zeitpunkt für den Vorgang zu ermitteln. Das ist ein weiteres Beispiel für eine Aufgabe, die offensichtlich erscheint, es ist jedoch bedenklich, dass lediglich 20 Prozent aller Ölwechsel zum richtigen Zeitpunkt stattfinden. Das bedeutet, dass die Mehrheit aller Unternehmen ihr Öl entweder zu früh oder zu spät wechselt.

Nach außen hin erscheint dies nicht als großes Thema, da ein zu früher Ölwechsel lediglich dazu führt, dass Unternehmen häufiger für frisches Öl bezahlen müssen. Ein zu später Ölwechsel kann jedoch gefährlich und kostspielig sein und zu erhöhtem Getriebeverschleiß führen, was zu Anlagenschäden und zusätzlichem Wartungsbedarf führt.

Woher wissen Sie also, wann der beste Zeitpunkt für einen Ölwechsel ist? Sie sollten den Ölzustand und den Kontaminationsgrad berücksichtigen, hierfür gilt es eine Probe zu testen. Dafür werden Mittel aufgewendet, die viele Unternehmen einfach gar nicht besitzen.

Aus diesem Grund hat NCH Europe das NCH-Ölservice-Programm (NOSP) entwickelt, anhand dessen wir Getriebeöl analysieren können und den richtigen Zeitpunkt für einen Ölwechsel ermitteln können. NOSP bietet Unternehmen außerdem jedes Mal, wenn ein Wechsel fällig ist, genaue Berichte, in denen die Ergebnisse der Analyse genau heruntergebrochen werden und die aktuelle Probe mit historischen Daten verglichen werden.

Anhand eines vertieften Einblicks in das Getriebeöl, können Ingenieure sicherstellen, dass Wechsel zum richtigen Zeitpunkt stattfinden, um Anlagenschäden zu vermeiden. Um die Lebensdauer des Öls zu verlängern und die Leistung zu maximieren, müssen Ingenieure zunächst die Schadstoffe entfernen.

Flush and Clean (Spülen und Reinigen)

Eine der oftmals vergessenen Etappen des Ölwechsels ist die Systemreinigung vor dem Wiederbefüllen mit frischem Öl. In schnellen Umgebungen kann es verlockend sein, das Verfahren abzukürzen und sich lediglich für ein Wiederbefüllen ohne Reinigung zu entscheiden.

Dies führt jedoch dazu, dass das Öl wirkungslos wird und nach nur wenigen Stunden Einsatzzeit voller Schadstoffe ist. Diese Schadstoffe bilden schnell Ablagerungen auf Metallflächen im System, was zu höheren Betriebstemperaturen und zu reduzierter Kraftübertragung durch das Getriebe.

Um dies zu verhindern, ist es unbedingt erforderlich, dass Ingenieure daran denken, ihre Systeme vor einem Maschinenölwechsel zu reinigen. Der effizienteste und wirksamste Weg ist ein Reinigungsprodukt zu verwenden, um Ablagerungen aufzulösen und saure Schadstoffe zu neutralisieren.

Ein wirksames Systemreinigungsprodukt, wie Flush & Clean von NCH Europe, funktioniert, indem es für eine kurze Zeit während des Betriebs durch das System gespült wird. Dadurch werden die Ablagerungen von der Systemoberfläche getrennt und bleiben in dem alten Öl, somit werden sie während des Ölwechsels entfernt.

Das richtige Mittel

Wenn das System gespült wurde, ist der letzte Schritt ein einfacher Vorgang des Austausches der Flüssigkeit gegen ein wirksames Getriebeöl. Um ein wirksames Produkt auszusuchen, müssen Ingenieure sowohl die Eigenschaften des Öls als auch die Probleme, auf welche die Anwendung stößt, kennen.

Wenn das Getriebe z.B. anfällig für die Ansammlung von Kondensation und Rost ist, ist es wichtig, dass das Öl dies angehen kann. Für diesen Fall würden wir unser Produkt Top Blend CS empfehlen. Top Blend CS verfügt über einen höheren Prozentanteil der Calciumsulfonat-Technologie, um durch Oxidation entstandene Säure aufzusaugen, es enthält auch Demulgatoren, die das Wasser von Öl trennen, damit Getriebe richtig und sicher geschmiert sind.

Probleme wie Schaumbildung und Öloxidation können auch angegangen werden, indem ein Produkt gewählt wird, das jeweils Entschäumer und Oxidationsinhibitoren enthält.

Für einen wirklich effektiven Ölwechsel, muss jeder Schritt berücksichtigt werden, um das geeignetste Produkt für eine Anwendung zu ermitteln. Diese Behandlung sollte für jede folgende Wiederbefüllung wiederholt werden.

Dafür wird vielleicht keine 300-Seiten-Erklärung benötigt, es ist jedoch eindeutig, dass ein Ölwechsel kein einfacher Vorgang ist, wie es viele behaupten. Mit dem richtigen Wissen und Lösungen kann die Effizienzsteigerung so einfach wie das Einmaleins sein.